Herzlich Willkommen auf der offiziellen Homepage des

FC Bayern München Fanclubs Gute Freunde ´06 Seifriedsburg

 

Arbeitssieg in Anderlecht

Anderlecht CL A 22.11.2017Arbeitssieg! Die Bayern erkämpfen sich am 5. Spieltag der Champions-League-Gruppenphase einen 2:1-Erfolg über RSC Anderlecht. Robert Lewandowski (52. Minute) und Corentin Tolisso (78.) trafen für die Münchner, Sofiane Hanni (63.) gelang der zwischenzeitliche Ausgleich für die Gastgeber.

 

Im Constant Vanden Stock Stadion taten sich die Bayern lange Zeit schwer mit aufopferungsvoll kämpfenden Belgiern, nutzen im zweiten Durchgang dann aber ihre Chancen eiskalt. Durch den Sieg bleibt der FCB weiter Zweiter in Gruppe B, drei Zähler hinter Paris Saint-Germain, das Celtic Glasgow zeitgleich zuhause mit 7:1 schlug. Am abschließenden Spieltag (5. Dezember) kommt es in der Allianz Arena zum direkten Duell der beiden Topteams.

 

 

Aufstellung

Eine besondere Partie war es für Marco Friedl, denn der 19-Jährige lief erstmals in einem Pflichtspiel für die Profis auf. Insgesamt wechselte Heynckes im Vergleich zum 3:0-Sieg gegen Augsburg auf fünf Positionen. Neben dem Österreicher rückten noch Thiago, Jérôme Boateng, Sebastian Rudy und Tolisso in die Startelf. Mats Hummels, Javi Martinez, Juan Bernat und James Rodríguez nahmen dafür auf der Bank platz, Rafinha (Schlag auf den Knöchel) konnte verletzungsbedingt gar nicht nach Anderlecht reisen.

 

Spielverlauf

Die Bayern hatten Probleme, ins Spiel zu kommen. Der RSC ging bissig in die Zweikämpfe, lies den Ball gut laufen und kam zu den ersten Chancen der Partie. Aber Sven Ulreich bewies einmal mehr seine Qualitäten (8., 17.). Die Bayern stemmten sich dagegen, schaffte es aber nicht in den gegnerischen Strafraum. Der belgische Meister hingegen verstand es bestens, nach dem Ballgewinn schnell umzuschalten und blieb so brandgefährlich.

Die Heynckes-Elf fand zu keinem kontrollierten Spielaufbau und bot dem Gastgeber durch eigene Fehler immer wieder Möglichkeiten. Angetrieben vom immer lauter werdenden Publikum wurde das Team von Hein Vanhaezebrouck zunehmend mutiger, war im Abschluss jedoch zu ungenau (30.) oder scheiterte am starken Ulreich (39.). Die Münchner hatten vor der Pause lediglich eine Doppelchance, bei der die Belgier sich aber mit allem dazwischenwarfen (33.). Kurz vor dem Seitenwechsel musste Heynckes Thiago verletzungsbedingt vom Feld nehmen. Für ihn kam James in die Partie.

Direkt nach dem Wiederanpfiff musst auch Arjen Robben verletzt vom Platz und wurde durch Martínez ersetzt, Boateng übernahm die Kapitänsbinde. Dennoch wurde der deutsche Rekordmeister nun aktiver und ging prompt in Führung. Lewandowski musste die Kugel nach gutem Querpass von Tolisso nur noch über die Linie drücken (52.).

Die Bayern agierten nun offensiv viel zielstrebiger und kompakter in der Defensive. Aus dem Nichts kam Anderlecht dann jedoch zum Ausgleich durch Kapitän Hanni, der den Ball nach einer Flanke aus kurzer Distanz ins Netz drücken konnte (63.). Im Anschluss war der FCB um Spielkontrolle bemüht und hatten durch Martínez (70., 72.) gute Chancen. Aber auch Anderlecht gab sich nicht zufrieden und der agile Lukasz Teodorczyk (76.) zeichnete sich immer wieder aus.

Am Ende wurden die Mühen der Bayern belohnt, als Tolisso eine Maßflanke von Kimmich zur erneuten Führung einköpfte (78.). Anderlecht warf noch einmal alles nach vorne, aber die Bayern standen nun besser und konnten das Ergebnis über die Zeit bringen.

Höhepunkte / 1. Halbzeit

8. Minute: Teodorczyk taucht alleine vor Ulreich auf, aber der Keeper pariert stark im Eins-gegen-Eins.
17. Minute: Appiah hält im Strafraum drauf, aber Ulreich macht die kurze Ecke zu.
28. Minute: Spajic verpasst im Zentrum einen flachen Querpass knapp, bleibt aber im Strafraum und setzt wenig später einen Kopfball hauchdünn am Tor vorbei.
30. Minute: Erneut läuft Teodorczyk alleine auf Ulreich zu, dieses Mal legt der Pole die Kugel neben den Pfosten.
33. Minute: Sels klaut Vidal den Ball nach einer Flanke vom Fuß, Lewandowskis Nachschuss klärt Appiah wenige Meter vor der Linie.
39. Minute: Teodorczyk nimmt einen Fehlpass von Tolisso auf, läuft wieder alleine auf Ulreich zu, aber der Bayern-Keeper bleibt ein drittes Mal Sieger.

Höhepunkte / 2. Halbzeit

52. Minute: Tolisso legt quer auf Lewandowski, der nur noch einschieben muss – 1:0!
58. Minute: Kimmich schickt Lewandowski, aber der Torjäger setzt den Ball knapp am langen Pfosten vorbei.
63. Minute: Ausgleich. Nach einer Flanke von Deschacht landet der Ball bei Hanni, der aus kurzer Distanz zum 1:1 trifft!
70. Minute: Martinez setzt einen Kopfball über das Tor.
72. Minute: Erneut kommt Martínez zum Kopfball, verfehlt aber hauchdünn das Tor.
76. Minute: Teodorczyk verzieht aus 15 Metern knapp.
77. Minute: Vidal kommt im Strafraum zum Schuss, zielt aber zu hoch.
78. Minute: Kimmich flankt auf Tolisso, der zur Führung einköpft 2:1!
85. Minute: Rudy steckt auf Lewandowski durch, der an Sels scheitert.
86. Minute: Sels kratzt einen Tolisso-Kopfball von der Linie.

 

RSC Anderlecht - FC Bayern 1:2 (0:0)
  • RSC Anderlecht

    Sels – Appiah, Spajic, Kara, Deschacht – Dendoncker, Kums, Trebel – Gerkens (65. Onyekuru), Teodorczyk (82. Harbaoui), Hanni (71. Bruno)


    Ersatz

    Boeckx, Josué, Beric, Sambi Lokonga

  • FC Bayern

    Ulreich - Kimmich, Boateng, Süle, Friedl - Rudy, Vidal (87. Hummels) - Robben (48. Martínez), Tolisso, Thiago (44. James) - Lewandowski


    Ersatz

    Starke, Bernat, Martínez, Dorsch

  • Schiedsrichter

    Anthony Taylor (England)

  • Tore

    0:1 Lewandowski (52.); 1:1 Hanni (63.); 1:2 Tolisso (78.)

  • Gelbe Karten

    Spajic, Trebel / Boateng, Lewandowski

 

Anderlecht CL A 22.11.2017

Quellel: www.fcbayern.de (24.11.2017)

Suchen

Termine

Keine Termine

Nächstes Spiel

BL 18. Spieltag

12.01.2018

Bayer Leverkusen - FC Bayern

Countdown
abgelaufen


Seit

Impressionen

Mitglied werden

Sky Sportsbar

Tippspiel

"Die gute Tat"

Partner

Homepagebesucher

Heute 3

Gestern 15

Woche 36

Monat 349

Insgesamt 74756

  • Letzte Aktualisierung: Donnerstag 21 Dezember 2017.