Herzlich Willkommen auf der offiziellen Homepage des

FC Bayern München Fanclubs Gute Freunde ´06 Seifriedsburg

 

Ulreich hält die drei Punkte fest

Stuttgart BL A 16.12.2017Was für eine Dramatik! Der FC Bayern hat das letzte Bundesliga-Spiel des Kalenderjahres 2017 für sich entschieden. Beim Aufsteiger VfB Stuttgart setzte sich der Rekordmeister dank eines späten Tores von Thomas Müller (79.) mit 1:0 (0:0) durch. In der Nachspielzeit avancierte zudem Sven Ulreich zum Helden, der den Sieg festhielt und unter anderem einen Elfmeter von Chadrac Akolo (90.+4) parierte. 

 

Vor 58.900 Zuschauern rannten die Bayern lange vergeblich an. Der VfB wehrte sich mit aggressivem und geschickten Pressing tapfer gegen die Angriffe der Münchner, die es zwar immer wieder probierten, lange aber auf Granit bissen. Erst der eingewechselte Müller belohnte die Angriffsbemühungen des deutschen Rekordmeisters, der in einer turbulenten Schlussphase dank Ulreich die drei Punkte mit nach Hause nehmen durfte. Durch den Sieg bauten die Münchner ihren Vorsprung an der Tabellenspitze vorübergehend auf elf Punkte vor dem FC Schalke 04 aus. RB Leipzig kann den Rückstand am Sonntag aber noch auf zehn Zähler verkürzen.

 

 

Aufstellung

Sechs Wechsel nahm Jupp Heynckes im Vergleich zum 1:0 gegen Köln vor drei Tagen vor: Ulreich und Joshua Kimmich kehrten an alter Wirkungsstätte ebenso in die Startelf zurück wie Mats Hummels (wurde am Samstag 29 Jahre), Javi Martínez, Kingsley Coman und James. Dafür blieben Tom Starke, David Alaba, Niklas Süle, Sebastian Rudy, Franck Ribéry und Müller zunächst auf der Bank.

Die Gastgeber indes tauschten nach der 0:1-Niederlage bei 1899 Hoffenheim zweimal: Dennis Aogo und Simon Terodde ersetzen Emiliano Insua (Bank) und Anastasios Donis (Schulterverletzung) in der Startelf. Ein Wiedersehen gab es derweil mit Holger Badstuber, der bei den Schwaben ebenfalls in der Anfangsformation stand.

 

Spielverlauf

Beinahe hätten die Bayern nach 47 Sekunden einen Traumstart erwischt, als Lewandowski seinen Schuss ans Außennetz setzte. In der Folge zeigte sich der VfB aber gut organisiert, hielt die Münchner geschickt vom eigenen Tor fern und kam durch Akolo (4./7.) selbst zu zwei Abschlüssen. Einen davon parierte Ulreich glänzend. Auf dem Posten war auch VfB-Keeper Ron-Robert Zieler, der gegen Lewandowski (29.) klärte. Die bis dato größte Bayern-Chance bot sich Tolisso (37.), der aus 16 Metern ebenfalls an Zieler scheiterte.

Auch im zweiten Abschnitt rannten die Bayern immer wieder an. James per Freistoß (54.), Coman (59.) und Vidal (67.) zielten jedoch nicht genau genug. Stuttgart indes sorgte nicht wie noch im ersten Abschnitt für Entlastung, das Spiel verlagerte sich immer tiefer in die Hälfte der Gastgeber. Es dauerte bis zur 79. Minute, ehe die Bayern-Fans jubeln durften: Coman bediente den eingewechselten Müller, der Zieler keine Chance ließ.

Stuttgart probierte noch mal alles. Es sollten die Minuten von Sven Ulreich werden, der sich gleich mehrfach auszeichnen musste – erst gegen Badstubers Kopfball (89.), dann gegen Akolos Schlenzer (90.+1). Die dramatischste Rettungstat vollführte der Schlussmann jedoch in der vierten Minute der Nachspielzeit, als er gegen Akolo einen von Süle verursachten Elfmeter parierte.

 

Höhepunkte / 1. Halbzeit

1. Minute: Frühstart der Bayern! Aus der Drehung setzt Robert Lewandowski das Leder ans Außennetz!
4. Minute: Der VfB versteckt sich nicht. Chadrac Akolo probiert’s von außerhalb, der Schuss kracht über Ulreichs Kasten.
7. Minute: Stark gespielt. Terodde legt mit der Hacke ab, und wieder kommt Akolo zum Abschluss, der es diesmal flach probiert. Ulreich pariert zur Ecke!
21. Minute: Lewandowski! Der Pole macht einen Haken im Strafraum und visiert flach das lange Eck an. Zieler pariert!
37. Minute: Die Riesenchance! Tolisso stürmt alleine auf Zieler zu, doch der entschärft den Versuch des Franzosen mit dem Fuß!
44. Minute: Coman zieht ins Zentrum und hält drauf – abgeblockt.
45. Minute: Terodde dreht sich um Boateng, der den Schuss des Stuttgarters zur Ecke abfälscht.

 

Höhepunkte / 2. Halbzeit

54. Minute: James tritt zum Freistoß an – drüber.
59. Minute: Starker Schlenzer von Coman! Doch Zieler reißt rechtzeitig die Fäuste hoch.
62. Minute: Guter, langer Chip von Boateng in den VfB-Strafraum. Lewandowski kommt an die Kugel, kann sie aber nicht aufs Tor drücken. Nachschuss James: abgeblockt!
67. Minute: Vidal! Der Chilene hält einfach mal drauf – Zieler ist einmal mehr auf dem Posten.
79. Minute: TOOORRRR!!! Coman bedient Müller, der das Leder kurz abtropfen lässt – und es dann ins kurze Eck haut! Jaaa!
89. Minute: Kopfball von Badstuber! Ulreich pariert mit einem Klassereflex.
90.+1: Minute: Akolo! Wieder muss Ulreich ran.
90.+2: Minute: Irre! James und Lewandowski können alles klar machen, doch der Ball landet nicht im Tor!
90.+4: Minute: SVEN ULREICH! Niklas Süle trifft beim Klärungsversuch Ascacibar, Schiri Ittrich schaut sich die TV-Bilder an und zeigt auf den Punkt. Akolo läuft an - und Ulreich hält!!!

 
VfB Stuttgart - FC Bayern 0:1 (0:0)
  • VfB Stuttgart

    Zieler - Pavard, Badstuber, Baumgartl - Beck (82. Brekalo), Gentner, Ascacibar, Aogo (82. Asano) - Akolo, Terodde (47. Kaminski), Özcan


    Ersatz

    Grgic, Sessa, Insúa, Grahl

  • FC Bayern

    Ulreich - Kimmich, Boateng, Hummels (68. Süle), Rafinha - Martínez - Tolisso (65. Müller), Vidal - James, Lewandowski, Coman (84. Alaba)


    Ersatz

    Starke, Ribéry, Bernat, Rudy

  • Schiedsrichter

    Patrick Ittrich (Hamburg)

  • Zuschauer

    58.900 (ausverkauft)

  • Tore

    0:1 Müller (79.)

  • Gelbe Karten

    Aogo, Beck / Boateng

  • Besondere Vorkommnisse

    Ulreich pariert Elfmeter gegen Akolo (90.+4)

Stuttgart BL A 16.12.2017

Quelle: www.fcbayern.de (17.12.2017)

Suchen

Termine

Keine Termine

Nächstes Spiel

Bundesligaauftakt

24.08.2018

Gegner noch offen

Noch



Countdown
abgelaufen

Impressionen

Mitglied werden

Sky Sportsbar

Tippspiel

"Die gute Tat"

Partner

Homepagebesucher

Heute 4

Gestern 21

Woche 62

Monat 402

Insgesamt 77970

  • Letzte Aktualisierung: Montag 11 Juni 2018.